Archiv der Kategorie: AG 4 – Vereine & Verbände

Ergebnisse der AG’s in Form von konkreten Maßnahmenplänen


Das Leitbild gibt die Richtung vor, entscheidend ist, welche Maßnahmen auch in in der Praxis umgesetzt werden.

Die Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen und vieler Einzelgespräche wurden in
6 Maßnahmenplanungen verpackt, die – gegliedert in kurz- mittel und langfristige Maßnahmen und zum Teil auch bereits mit Kostenschätzungen und Verantwortungsbereichen versehen – ebenfalls zuerst dem Beirat der C!TY Bruck GmbH vorgelegt wurden. Stadtrat und Gemeinderat beraten bzw. entscheiden anschließend über die Umsetzung der geplanten Maßnahmen, bevor sie in der endgültigen Fassung der Brucker Bevölkerung präsentiert werden.

Hier sind auch die konkreten Maßnahmenplanungen der Arbeitsgruppen zum Nach- bzw. Vorauslesen:

Eingeschlafen, aber nicht vergessen …


Aus Mangel an TeilnehmerInnen  mussten zwei Arbeitsgruppen eingestellt werden. Die Anliegen werden aber weiter verfolgt, und für den Bereich Jugend ist sogar ein eigener Prozess geplant!
Vorzeitig beendet  wurden:

  • AG 4 – Vereine & Verbände –  die für den 01.12.2011 geplante 4. Sitzung  fand nicht mehr statt!
    Leider waren in den ersten Sitzungen so wenige Personen (nur jeweils 2 reguläre TN) anwesend, dass eine sachlich- und fachlich legitimierte Weiterarbeit nicht möglich war und die Arbeitsgruppe geschlossen werden musste – zum Leidwesen von M.Okrafka, GF der C!TY Bruck GmbH. Denn Vereine und Verbände erfüllen eine wichtige Funktion in der Gemeinde und sind  Ausdruck dafür, dass sich Menschen gemeinsam für etwas einsetzen. Die oben angeführten Hauptanliegen  aus der 1. Sitzung werden deshalb weiter geführt und auch ein Leitbild erarbeitet.
  • Auch die AG 5 – Jugend, Schulen, Familien & Senioren konnte trotz eines vielversprechenden Anfangs (Zwischenergebnisse vgl.  Seite der AG5) aus Mangel an TeilnehmerInnen nicht fortgeführt werden. Auch die Ziele und  Inhalte dieser AG werden selbstverständlich weiter verfolgt.
    In Zusammenarbeit mit dem in der Brucker Jugendszene sehr gut verlinkten BHW-Jugendberater und Streetworker Thomas Tatosa plant die C!TY Bruck GmbH noch einmal einen eigenen Prozess nur für die Jugend (möglichst zwei TeilnehmerInnen von jeder Schule in Absprache mit den Schulleitungen) unter Leitung von Thomas Tatosa,   der den Jugendlichen  schon bekannt ist.

ARGE 4 Vereine & Verbände aus Mangel an TeilnehmerInnen eingestellt!


Vereine und Verbände erfüllen eine wichtige Funktion in der Gemeinde und sind  Ausdruck dafür, dass sich Menschen gemeinsam für etwas einsetzen. In der ersten Gruppensitzung (8 TN) wurden in guter Arbeitsatmosphäre unter anderem folgende Ziele erarbeitet:

  • Schaffung einer echten Koordinierungsstelle durch z.B. Aufwertung der bestehenden Touristinfo, wo die Fäden zusammenlaufen, damit z.B. spartenmäßige Vereinsaktionstage (Sport im Parkbad, Sozialverbände, Kunst/Kultur, Tiere in der FuZo oder auf dem Hauptplatz) entwickelt und durchgeführt werden können => kurz- bis mittelfristig, 11 Stimmen
  • Initiierung eines Vereinstreffens/Vereinsstammtisches in dem alle Vereine repräsentiert sind, da der Kulturbeirat per Definition zu kurz greift => kurzfristig, 7 Stimmen

Leider waren in den beiden folgenden Sitzungen so wenige Personen (nur jeweils 2 reguläre TN) anwesend, dass eine sachlich- und fachlich legitimierte Weiterarbeit nicht möglich war und die Arbeitsgruppe geschlossen werden musste – zum Leidwesen von M.Okrafka, GF der C!TY Bruck GmbH, der ein reges Vereins- und Verbandsleben für „ein Pfund im Bereich der sogenannten „weichen Standortfaktoren“  hält,  „mit dem eine Stadt beim Werben um Neubürger sprichwörtlich wuchern kann!!!“ (Protokoll der Sitzungen 2 & 3 der AG4)
Die oben angeführten Hauptanliegen  aus der 1. Sitzung werden trotzdem  weiter geführt und ein Leitbild erarbeitet.

Die Enttäuschung über das mangelnde Interesse  der VereinsvertreterInnen bzw. interessierter BürgerInnen ist im Protokoll zu erkennen.

M. Okrafka zitiert in diesem Zusammenhang die Äußerung eines Kollegen, die auch auf ihn zutrifft:

„Ich bin jetzt die zunächst einmal nächsten drei Jahre für Sie da, damit Sie was mit mir für Ihre Stadt … auf die Beine stellen. Ich bin ein Geschenk für den … Handel. Unternehmen Sie was mit mir, kommen Sie auf mich zu… rufen Sie meine manpower für Ihre in der Schublade schlummernden Projekte & Ideen ab!

__________

Eine ausführlichere Darstellung des Prozesses dieser Gruppe mit Links zu allen Dokumenten finden Sie auf der Seite AG’s im Pulldown-Menü unter AG 4.
LINK zur Seite der AG 4