Archiv der Kategorie: AG 6 – Gesundheit & Umwelt

Ergebnisse der AG’s in Form von konkreten Maßnahmenplänen


Das Leitbild gibt die Richtung vor, entscheidend ist, welche Maßnahmen auch in in der Praxis umgesetzt werden.

Die Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen und vieler Einzelgespräche wurden in
6 Maßnahmenplanungen verpackt, die – gegliedert in kurz- mittel und langfristige Maßnahmen und zum Teil auch bereits mit Kostenschätzungen und Verantwortungsbereichen versehen – ebenfalls zuerst dem Beirat der C!TY Bruck GmbH vorgelegt wurden. Stadtrat und Gemeinderat beraten bzw. entscheiden anschließend über die Umsetzung der geplanten Maßnahmen, bevor sie in der endgültigen Fassung der Brucker Bevölkerung präsentiert werden.

Hier sind auch die konkreten Maßnahmenplanungen der Arbeitsgruppen zum Nach- bzw. Vorauslesen:

Bewußtsein für Umwelt und Gesundheit schaffen


Bodenbündnis Symbol

Bodenbündnis Symbol

Projekte für Kindergärten und Schulen kristallisieren sich als Schwerpunkt der Gruppe  Gesundheit & Umwelt heraus, und zwar zu den Themen

  • Ernährung und Bewegung
  • Getreide und
  • Gärtnern

Zum Schwerpunkt „Ernährung und Bewegung“ soll ein Kindergartenprojekt aus dem Bezirk Rohrbach  für die Brucker Kindergärten und Volksschulen adaptiert werden. Stadtrat Weill berichtet über bereits bestehende bzw. geplante Aktivitäten zu diesem und anderen Themen (vgl. Protokoll vom 12.1.2012)

Im Frühjahr sollen Kinder zB. „Gartenecken“ bekommen, die sie selbst bearbeiten können. Für Aktivitäten aus diesem Bereich könnten über die Mitgliedschaft der Stadt Bruck bei den „Bodenbündnisgemeinden“, für die die Stadt einen jährlichen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 1.600,- € entrichtet,  Vorträge, Referenten, Schulungen und/oder Bildungsangebote zur
Bewusstseinsbildung für Schulen und Kindergärten finanziert werden.

Was ist Gesundheit ?


Ob man den  Bereich „Umwelt“ unter „Gesundheit“ subsumieren kann oder umgekehrt, oder ob  es ein eigener Punkt ist, ist eine unbeantwortete Frage in der AG 6 – ‚Umwelt & Gesundheit‘. Beim Begriff „Gesundheit“ wurden jedenfalls folgende vier Aspekte unterschieden: Bewegung / Ernährung / mentale Gesundheit und Umgebung.

Als erste Ziele setzte sich die Gruppe die Schaffung von Bewußtsein (unter Einbindung von Ärzten und Apotheken) und eine Sammlung und Aufbereitung aller bereits vorhandenen Aktivitäten, wobei noch mehr als bisher bereits bei den Kleinsten begonnen werden soll.

Man begann mit einer Bestandsaufnahme, ging alle Vereine durch, die zum Thema Gesundheit einen Beitrag leisten,  holte  die Namen der ehemaligen Umweltbeiräte ein und plante eine Kontaktaufnahme mit den Ärzten und Gesundheitsberufen im Gesundheitszentrum: www.gzbruck.at

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Vereins Harrachpark, Herbert Stava,  wurden Ideen erörtert, wie man das Parkensemble  besser erlebbar machen kann.

Als nächster Schritt werden noch Erkundungen über nachahmenswerte Projekte und Initiativen aus Nachbargemeinden eingeholt, und in der Dezembersitzung gibt Herr Stadtrat Petzneck  Hintergrundinformationen über die laufende Aktion „Gesunde Gemeinde“.

Als konkrete Projekte nahm man sich zum einen  vor, eine „Gesunde Kindergartenwoche“ zu initiieren,  zum anderen gab es Überlegungen, den „Gesundheitstag“, den die Gemeinde jährlich veranstaltet, attraktiver zu machen, indem man ihn in eine  mehrtägige „Gesundheits- und/oder Wellnessmesse“  umwandelt.

Darüber hinaus  soll die Gesundheits-Trendsportart „Nordic Walking“ auch über die Wintermonate weiter gepflegt und beworben  werden!

(vgl. Protokolle vom 6.10., 27.10. und 17.11.2011 auf der Seite der AG 6 ‚Umwelt & Gesundheit‘ )

Umwelt (Agenda 21), Gesundheit…


Die kleinste Gruppe hatte das breiteste Thema!
Hier ist das erste Protokoll der letzten Arbeitsgruppe:  Protokoll1-AG6-Umwelt (Agenda21), Gesundheit…  Auch in dieser Gruppe wurden zuerst die Ergebnisse der SWOT-Analyse von der Veranstaltung im Stadttheater bepunktet…

Zum Schwerpunkt Umwelt  kristallisierte sich dabei zum einen der Wunsch heraus, Bruck, dh. vorhandene Plätze und Freiflächen einladender zu gestalten. Zum anderen wurden Verkehrsthemen wie der Ausbau des Radwegenetzes und der Öffentliche Nahverkehr aufgegriffen.

Das zweite explizite Hauptthema der Gruppe, die Gesundheit, wurde erst zu definieren und vom Umweltthema abzugrenzen versucht – und dann in vier Einzelaspekte unterteilt:

  • Bewegung
  • Ernährung
  • mentale Gesundheit
  • Umgebung

Aus dem Protokoll geht auch hervor, dass sich die Gruppe bereits mit der Aufgabe der Leitbild-Erstellung beschäftigt hat und plant, einen Textvorschlag zu erstellen.

Aufgabe bis zum nächsten Mal: noch einmal überlegen, ob alle wichtigen Ziele erarbeitet  wurden…